L. Possehl & Co. mbH

Pressearchiv

Pressemeldungen 2006


20. Februar 2006

Possehl erwirbt Weltmarktführer für Textilveredlungsmaschinen

Mit Wirkung vom 1. April 2006 wird die L. Possehl & Co. mbH die A. Monforts Textilmaschinen GmbH & Co. KG mit Sitz in Mönchengladbach von der Familie Monforts von Hobe übernehmen. Die ebenfalls der Familie Monforts von Hobe gehörende A. Monforts Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG ist nicht Bestandteil der Transaktion und verbleibt im Besitz der Familie.

Die Monforts Textilmaschinen-Gruppe erwirtschaftet mit 375 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 110 Millionen Euro und ist damit Weltmarkt- und Technologieführer für Textilveredlungsmaschinen im hochqualitativen Bereich. Sitz der Gesellschaft wird auch nach der Übernahme Mönchengladbach sein.

Das 1884 gegründete traditionsreiche Familienunternehmen produziert Textilmaschinen und Anlagen zur Veredlung und Beschichtung von Web- und Maschenwaren und ist der bedeutendste Hersteller, der nahezu die komplette Fertigungstiefe in der Textilveredelung anbietet.

Das Unternehmen ist neben Mönchengladbach mit Produktionsstandorten in Österreich (Wolkersdorf - St. Stephan), der Schweiz (Oberaach) und über ein Joint Venture in China (Hongkong, Shenzhen) international vertreten. Der Exportanteil liegt bei über 90%. Die weltweite vertriebliche Präsenz richtet ihren Fokus auf asiatische Wachstumsmärkte.

Das sehr erfolgreiche Joint Venture mit dem chinesischen Partner Fong’s National Engineering Co. Ltd. wird auch nach der Übernahme durch Possehl in unveränderter Form fortgesetzt.

Der Management-Holding L. Possehl & Co. mbH, deren alleinige Gesellschafterin die gemeinnützige Possehl-Stiftung ist, gelingt mit dieser Unternehmensakquisition ein weiterer erfolgreicher Schritt zur Umsetzung ihrer in 2004 gestarteten Wachstumsstrategie. Die Monforts Textilmaschinen-Gruppe wird nach den in 2005 erfolgten Mehrheitsübernahmen der Unternehmen Harburg-Freudenberger Maschinenbau GmbH und Hako Holding GmbH & Co. KG innerhalb der Possehl-Gruppe einen zusätzlichen neuen Geschäftsbereich darstellen.

Uwe Lüders, Vorsitzender des Vorstands der L. Possehl & Co. mbH: „Als eigenständiger Geschäftsbereich hat die Monforts Textilmaschinen-Gruppe unter Beibehaltung ihrer eigenen Identität die Möglichkeit, ihre hervorragende Marktstellung auszubauen und das Unternehmen langfristig erfolgreich weiterzuentwickeln.“

Die Lübecker Possehl-Gruppe wird mit ihren Geschäftsbereichen Edelmetallverabeitung, Elastomertechnik, Elektronik, Reinigungsmaschinentechnik, Bauleistungen, Internationaler Handel, Dienstleistungen und nunmehr Textilmaschinen im Jahr 2006 mehr als 1,2 Milliarden Euro Konzernumsatz mit rund 6.700 Mitarbeitern erwirtschaften.

Mit der Übernahme der Monforts Textilmaschinen-Gruppe zeigt sich Possehl erneut als geeigneter Nachfolge- bzw. Neueigentümer für mittelständische Unternehmen. Ein reibungsloser Eigentümerübergang konnte bereits beim Erwerb des Weltmarktführers für Reifenproduktionsanlagen Harburg-Freudenberger Maschinenbau und bei der Mehrheitsübernahme des Bad Oldesloer Reinigungs- und Grundstückspflegemaschinenspezialisten Hako garantiert werden. Uwe Lüders, Vorsitzender des Possehl-Vorstands: „Im Wettbewerb zu Private Equity Investoren haben wir uns erfolgreich darauf spezialisiert, Familienunternehmen nach
unserer Übernahme eine auf Langfristigkeit ausgelegte solide und sichere Zukunftsperspektive anzubieten. Unternehmen, die zur Possehl-Gruppe gehören, können sich darauf verlassen, eine vertrauensvolle Heimat zu haben. Zur weiteren Stärkung der Possehl-Gruppe planen wir, unseren Wachstumskurs in 2006 fortzusetzen und werden weiterhin den Kontakt zu Firmeneigentümern suchen, die ihr Unternehmen in sichere Hände abgeben wollen.“

Der Vollzug des Erwerbs steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen
Kartellbehörden.